Aktuelles

Bad Oeynhausen (liz).
Auf ein ruhiges Jahr blickten die Mitglieder der Löschgruppe Volmerdingsen bei ihrer Jahreshauptversammlung zurück. Löschgruppenführer Marco Knollmann trug den Jahresbericht vor. Drei Mitglieder der Einsatzabteilung wurden befördert.

Insgesamt rückten die Aktiven zu 30 Einsätzen aus. „Darunter waren sieben Einsätze zur Brandbekämpfung, vier technische Hilfeleistungen und sechs Einsätze durch Brandmeldeanlagen. Außerdem drei Brandsicherheitswachen, zwei Alarmierungen nur für das Tanklöschfahrzeug (TLF) durch die Flächenbrände im trockenen Sommer und einmal haben wir mit dem TLF in Schnathorst überörtliche Hilfe geleistet“, zählte Marco Knollmann auf. „Vier weitere Einsätze kamen durch unsere Zugehörigkeit zum ABC Messzug NRW hinzu. In dieser Sondereinheit im Kreis Minden Lübbecke untersuchen wir Rauchwolken auf ihre Schadstoffbelastung und mögliche Gefahren für die Bevölkerung“, erläuterte er. „Insgesamt hatten wir im vergangenen Jahr keine herausragenden Einsätze. Sturm Friederike hat auch uns am 18. Januar 2018 fleißig beschäftigt, da waren wir sechs Stunden im Einsatz“, so der Löschgruppenführer. In 51 Übungsdiensten mit internen Aus-und Weiterbildungen leisteten die derzeit 23 Mitglieder der Einsatzabteilung insgesamt 100 Übungsstunden. „Durch die stetige Fortbildung sind wir feuerwehrtechnisch immer auf dem neuesten Stand und können unsere Einsätze gut bewältigen“, sagte Marco Knollmann.

„Ein kleiner Höhepunkt ist unser neues Tanklöschfahrzeug TLF 3000 auf Basis eines Unimogs. Das durften drei Kameraden am 17. Dezember in Dissen bei Paderborn abholen. Seit dem 3. Februar ist es bei uns in den Dienst gestellt. Am kommenden Samstag wird es uns offiziell vom Bürgermeister übergeben“, berichtete der Löschgruppenführer.


Ausgezeichnet: Falk Ueckermann (stellvertretender Wehrleiter, v. l.), Löschgruppenführer Marco Knollmann, Collin Brinkmann, Thanaphat Schubert, Fabian Detering, Marcel Störmer und Wehrführer Stefan Meier bei der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Volmerdingsen - FOTO: SANDRA C. SIEGEMUND

Marcel Störmer und Thanaphat Schubert wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert, Collin Brinkmann zum Unterbrandmeister. Fabian Detering wurde für die häufigste Teilnahme an den Diensten geehrt. „Von unseren 51 Diensten war er bei 35 anwesend“, so Marco Knollmann. Derzeit hat die Löschgruppe Volmerdingsen insgesamt 56 Mitglieder. Zur Einsatzabteilung zählen zwei Kameradinnen und 21 Kameraden, neun zur Ehrenabteilung. In der Jugendfeuerwehr sind 24 Kinder aktiv.

In diesem Jahr wird sich die Löschgruppe am Dorffest in Volmerdingsen beteiligen. „Eigene Feierlichkeiten stehen 2020 auf dem Programm. Dann feiert unsere Löschgruppe ihr 95-jähriges Bestehen“, blickte der Löschgruppenführer auf kommende Ereignisse.

Jeden Dienstag treffen sich die Aktiven der Einsatzabteilung ab 19.30 Uhr im Gerätehaus an der Volmser Heide 21. „Wer Interesse hat, bei uns mitzumachen, darf gern vorbeischauen. Wir freuen uns, wenn wir noch Aktive dazugewinnen können, die die Freiwillige Feuerwehr unterstützen“, lud Marco Knollmann ein.


Bericht "Neues Tanklöschfahrzeug im Einsatz" aus der Neue Westfälische vom 04. März 2019 - Bad Oeynhausen 

Mit freundlicher Erlaubnis der Neue Westfälische GmbH & Co. KG
www.nw.de